≡ Menu

Home

Für Neukunden haben die Versicherer fast immer günstigere Tarife im Angebot als für Bestandskunden. Ein Wechsel 2015 lohnt sich daher fast immer. Finanztest hat die Kfz-Versicherung von über 70 Versicherungen verglichen. Der KFZ-Versicherungs-Test ergibt, dass die Preisunterschiede vor allem für junge Autofahrer auffällig hoch ausfallen. So zahlen sie beim teuersten Anbieter mehr als 2.000 Euro mehr als bei der besten Autoversicherung. Und das für gleiche Leistungen.

Kfz-Versicherung- Finanztest hat getestet – Oktober 2014 (Stand: Januar 2015)

In einem kürzlich erschienen Test hat sich Finanztest wiederholt der Frage angenommen “Welche Einsparpotenziale bestehen bei der KFZ Versicherung ?” Im Zuge dessen wurden 152 Tarife 71 verschiedener Anbieter einer näheren Betrachtung unterzogen.

Wer beispielsweise über den Abschluss einer Haftpflichtversicherung nachdenkt, für den könnten die Versicherungspakete folgender Versicherer sehr interessant sein :

Platz Anbieter
1 AdmiralDirekt
2 Allsecur
3 BavariaDirekt
4 Europa

Gibt es unter den Autoliebhabern Versicherungsnehmer, die der Sparte der Teilkaskoversicherung angehören und einen Wechsel in Erwägung ziehen können sie diese günstig bei den nachfolgenden Versicherungsgesellschaften abschließen:

Platz Anbieter
1 GVV Privat
2 R+V24
3 WWK

Sofern man im Besitz einer Vollkaskoversicherung ist und die Optimierung seines derzeitigen Versicherungsschutzes anstrebt bzw. Einsparpotenziale realisieren möchte, dem seien die Tarife folgender Versicherer sehr ans Herz zu legen:

Platz Anbieter
1 ADAC
2 Asstel
3 Bruderhilfe
4 Huk-Coburg

Autoversicherung mit Werkstatt-Tarif ist günstiger im Test

Die Versicherer honorieren ihre Kunden, wenn sie einen Werkstatt-Tarif wählen. Der Nachteil ist, dass bei einem Schaden am Auto die Wahl der Werkstatt an die Vertragspartner gebunden ist. Der Vorteil ist allerdings, dass die Versicherten für ihre Autoversicherung mit einem 20-prozentigen Preisnachlass rechnen können.

Die besten Tarife für Fahranfänger (Stand: Januar 2015)

Ein zum Teil extremes Preisgefälle finden vor allem Fahranfänger vor. Die Stiftung Warentest hat für diese Risikogruppe 2012 / 2013 die höchsten Preisunterschiede ausmachen können. Die günstigsten Autoversicherungen im Test sind:

  1. Huk24 Basis mit 914 Euro
  2. WGV Basis 915 Euro
  3. Itzehoer Simple Drive mit 922 Euro
  4. Huk-Coburg Allgemeine Basis 931 Euro
  5. DA Deutsche Allgemeine Komfort mit 976 Euro

Bei der HUK24 erhalten junge Autofahrer neben der Haftpflicht noch eine Teilkasko-Versicherung für einen Jahresbeitrag von nicht mehr als 914 Euro. In dieser Kategorie ist der KFZ-Versicherer aus Coburg knapper Testsieger geworden. Beim Wechseln spart der Fahrzeughalter bis zu 2000 Euro im Jahr.

Neue Typklasse fürs Auto

Die Beiträge für die Autoversicherung richten sich auch am jeweiligen Fahrzeugtyp aus. Dafür werden die jeweiligen Typen in sogenannte Typklassen eingeteilt. Die jeweilige Klasse kann sich in jedem Jahr ändern. Somit kann auch die Beitragszahlung für die Kfz-Versicherung steigen. Der Test zeigt, dass bei einem Versicherungswechsel üblicherweise günstigere Tarife gefunden werden können.

Test für Vielfahrer

Zwar hat die Stiftung Warentest für Vielfahrer nicht so deutliche Beitragsunterschiede ermitteln können wie bei jungen Kunden, aber auch hier kostet die Autoversicherung beim teuersten Versicherer mehr als das Doppelte. Die Testsieger in dieser Kategorie sind unter anderem:

Platz Anbieter
1 Huk-Coburg Allg. Basis
2 WGV Basis
3 R+V24 Basis

Beim Testsieger zahlen die Kunden einen Jahresbeitrag von nicht einmal 600 Euro, der teuerste Kfz-Versicherer verlangt aber auch hier fast 700 Euro mehr. Beim Vergleichen der Versicherungen können so auch diejenigen sparen, die mit ihrem Auto viel unterwegs sind.

Versicherungen erhöhen Preise

Nach der Preiserhöhung haben die Versicherten die Möglichkeit, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Dabei räumen ihnen die Versicherungen einen Zeitraum von einem Monat ein, um einen neuen Tarif zu finden. Die Stiftung Warentest hat in diesem Jahr ebenfalls das allgemeine Preisniveau der Versicherer untereinander verglichen. Ein sehr gutes Beitragsniveau gibt es unter anderem in den Tarifen der folgenden Kfz-Versicherungen:

  1. Hannoversche
  2. DirectLine
  3. Admiral Direkt
  4. DA Deutsche Allgemeine

Kfz-Versicherung für die Familie im Test

Finanztest hat ebenfalls die Tarife für die Familie untersucht. Auch hier zeigt der Test, dass die Autoversicherung dann günstiger wird, wenn das Angebot genauer verglichen wird. Testsieger werden in diesem Bereich:

Platz Anbieter
1 AdmiralDirekt
2 Asstel
3 Direct Line
4 Hannoversche
5 WGV

Testsieger wird hierbei die AdmiralDirekt in gleich zwei Tarifen. Im Vergleich steht in diesem Jahr die Haftpflicht zuzüglich einer Vollkasko-Versicherung. Auch hier zahlt der Kunde beim teuersten Anbieter fast 800 Euro mehr.

Wichtiges zur Kfz Versicherung in einem kleinen Video-Beitrag

Fazit

Gravierend fallen die Unterschiede vor allem für jüngere Autofahrer aus. Aber auch Familien und Vielfahrer können zum Teil hohe Kosten sparen, wenn die richtigen Tarife gefunden werden. Denn auch ein Vielfahrer zahlt bei der günstigsten Autoversicherung knapp 700 Euro weniger als bei der teuersten Versicherung. Der Kfz-Versicherung Test zeigt: ob Neuabschluss oder Wechsel, ein Vergleich lohnt immer und über die Jahre können somit tausende von Euro gespart werden.

Um ein triviales Beispiel zu nennen.

Die Ausgangsseite für diverse Berichte ist: Kfz-Versicherungen vergleichen und Angebote anfordern